• Home
  • Hörspiele & Bücher
  • Hörspiele
  • JOHN SINCLAIR - SE15 - Tödliche Märchen

JOHN SINCLAIR - SE15 - Tödliche Märchen

VÖ: 29.10.21
(Lübbe Audio)

Homepage:
JOHN SINCLAIR

Klapptext:

Stella Finley ist verschwunden! In Tränen aufgelöst berichtet mir ihre Mutter Ruth von einer sonderbaren Spindel, die Stella in ihrem Zimmer zurückgelassen hat. Doch das ist nur der erste Hinweis in diesem Fall, der mich schließlich auf die Spur der mörderischen „Grandma Gardener“ führt…


Sprecher:

John Sinclair – Dietmar Wunder
Erzählerin – Alexandra Lange
Ruth Finley – Maria Koschny
Sophie Catledge – Leonie Landa
Polly Gerdener – Gerlinde Dillge
Livia Stone – Katharina Gast
Glenda Perkins – Ilya Welter
Stella Finley – Julia Fölster
Peter Austin – Achim Buch
Susan Atkins – Daniela Reidies
Dr. Carrington – Henry König
König Blaubart – Oliver Warsitz
Rumpelstilzchen – Robert Kotulla
sowie – Michael Bideller, Jürgen Holdorf, Eva Michaelis, Uta Dänekamp, Stepahnie Kellner, Daniela Reidies, Jennifer Spiesen, Nadine Wöbs, Peter Weiss, Henry Schneider, Joachim Kretzer, Volker Hanisch.

Kritik:

Dass man in den Sinclair Special Editions schon lange keine Roman-Serienkost serviert dürfte mittlerweile hinlänglich bekannt sein. So ist auch die Nr. 15 etwas Besonderes geworden. Hier entführt man den Hörer, in einer extra langen Story, nämlich in die Welt der Märchen. Märchenwesen kidnappen junge Frauen oder machen John Sinclair das Leben schwer. Wer ist diese in allen Märchen bewanderte Grandma Gardener und was ist ihr Motiv? Der Hörer wird es erfahren. Sehr nett empfand ich die Herangehensweise an diese Folge, die bereits mit dem stark veränderten musikalische Intro ihren Anfang nimmt, ebenso wie der Sprung in Ausschnitte aus bekannten und im Fall von König Blaubart, auch die unbekannteren Märchen mit ins Boot holt. Zwar wirkt die eigentliche Handlung mit einem eher ratlosen Inspektor teilweise ein wenig fade und gezwungen, doch schlussendlich serviert man hier gewohnte Serienkost mit einer schönen Prise Kindheitserinnerung. Technisch, und das versteht sich hier fast schon von allein, trumpft man groß auf. Ein klasse Sprechercast, stimmungs - und stilvolle Musikuntermalung und ein überragendes Sounddesign versüßen hier den Hörgenuss. So entpuppt sich „Tödliche Märchen“ als etwas anderes Halloween Hörspiel mit dem Bestreben, Ende gut, alles gut. 8 von 10 Punkte


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.